(2) Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Gesehen und geschehen in Deinem damaligen Studio (wie mich die alten Kameras in der Vitrine mutmaßen lassen)?

  2. Das ist Marttis Laden, also das Kiosk in der Hirschenstraße – meinen, bzw. mein Atelier gab es da schon nicht mehr. In der Vitrine stehen nicht etwa Kameras, sondern Mumin-Tassen – ein Hintergrund, der auch den Musikern gut gefallen hat. In der Nacht ist die Auflösung des iPhones derart schlecht, dass die Unterschiede zwischen Kaffeetassen und Kameras verschwimmen.
    Ronley Teper ist absolut sehenswert. Zu sehen wieder am 04. Oktober, in der Badstraße, um 20.00…

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.