Orvieto im Oktober 2017

Unsere Sommerverlängerung im italienischen Dreiändereck Toskana, Umbrien und Latium führt uns regelmäßig nach Orvieto (wenn uns in all der ländlichen Idylle mal kurz der Sinn nach Stadt steht).
Die Ansiedlung auf dem Tuffsteinplateau hebt sich wohltuend ab von den meisten anderen Italienischen Städten dieser Größe – angenehm wenig Verkehr in der Altstadt, kaum Müll, keine Fastfoodketten o.ä.
Orvieto ist Mitglied der Cittàslow, einer 1999 in Italien gegründeten Bewegung zur Entschleunigung und Erhöhung der Lebensqualität in Städten durch Umweltpolitik, Infrastrukturpolitik, urbane Qualität (was ach immer das heißen mag).

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.