In­stant Food

Food Pho­to­gra­phy oder Fo­to­gra­fen ma­chen Bil­der von Es­sen (manch­mal)

...und noch völlig analog

...und noch völ­lig ana­log

(4) Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. War­um liegt das Mes­ser falsch rum (mit der schar­fen Sei­te der Klin­ge nach au­ßen) auf dem Tel­ler? Da­mit man sieht, daß es von WMF ist? Ir­ri­tiert mich schon ei­ni­ger­ma­ßen...

  2. Das hab´ ich vor 25 Jah­ren als Stu­dent ver­bro­chen – ver­mut­lich war mir völ­lig egal, was da wie liegt, Haupt­sa­che es spie­gel­te schön. Ich konn­te ja nicht ah­nen, dass ich ein Vier­tel­jahr­hun­dert spä­ter je­man­den tref­fe, der zur in­ten­si­ven De­tail­be­ob­ach­tung neigt...

  3. Schau Dir mal das Lo­go noch ein biß­chen ge­nau­er an...
    Of­fen­bar hat­te ich das Fo­to (da­mals tat­säch­lich im ana­lo­gen Co­lor­la­bor der Hoch­schu­le selbst vom 9x12 oder 4x5 Ne­ga­tiv ver­grö­ßert) ge­kon­tert. Hin­ter­grund ist ver­mut­lich die Tat­sa­che, dass es mir noch heu­te Schwie­rig­kei­ten macht, mit dem Mes­ser in der Rech­ten zu han­tie­ren. Das ist ei­ne Be­son­der­heit, die in mei­ner Fa­mi­lie mehr­fach vor­kommt und nichts mit schlech­ter Er­zie­hung, son­dern viel­leicht eher mit un­ter­drück­ter Links- oder Beid­hän­dig­keit zu tun hat.

  4. In­ter­es­sant. Aber egal, ob Du Rechts- oder Links­hän­der bist, des Mes­sers Schnei­de müss­te im­mer zum Tel­ler­in­ne­ren zei­gen. Nicht nur aus Grün­den der Eti­ket­te, son­dern auch weil es an­ders un­prak­tisch und un­er­go­no­misch wä­re. Das merkst du so­fort, wenn du ein falsch hin­ge­leg­tes Mes­ser auf­neh­men und be­stim­mungs­ge­mäß be­nut­zen willst...

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.