Am Po vorbei

(2) Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Gran­dio­se Bil­der as usu­al! Lei­der scheint Euch der aus­ge­setz­te Ba­rock­ses­sel auch am Al­ler­wer­tes­ten vor­bei ge­gan­gen zu sein: Den hät­tet ihr mit­neh­men und von den Kin­dern da­heim zu ei­nem Pol­tro­na di Proust ver­edeln las­sen sol­len: Die pin­seln­den Mä­dels hät­ten ih­ren Spaß ge­habt und vom Ver­kaufs­er­lös wä­ren dann die Ur­lau­be der nächs­ten Jah­re schon vor­fi­nan­ziert gewesen!

  2. Lei­der war der Ses­sel zwar va­kant, aber ver­mut­lich nicht ver­käuf­lich (au­ßer­dem ziem­lich durch­nässt) – er ge­hört zum Gar­ten ei­nes net­ten Ris­tor­an­tes, wo er tags zu­vor noch von den Flu­ten des über die Ufer ge­tre­te­nen Po er­reicht wur­de – er ist al­so qua­si in selbigem...

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.