Tank­stel­le

Ich tra­ge mich mit dem Ge­dan­ken, ei­ne wei­te­re »end­lo­se« Se­rie, dies­mal zum The­ma Tank­stel­len zu be­gin­nen. Ei­gent­lich be­schäf­tigt mich das schon län­ger – wie die Bus­hal­te­stel­len sind auch Tank­stel­len ganz be­son­de­re Or­te selt­sams­ter Be­ge­ben­hei­ten und Be­geg­nun­gen.

Den An­fang macht ein Bild aus dem Hand­te­le­fon vom 27. Ok­to­ber 2017:

Tankstelle an der Brennerautobahn

Tank­stel­le an der Bren­ner­au­to­bahn

Nachts, ir­gend­wo an der Bren­ner­au­to­bah, schon in Ita­li­en...

Ei­gent­lich glau­be ich, dass die Tank­stel­len auch ein Aus­lauf­mo­dell sind und ich viel­leicht so­gar das Glück ha­ben könn­te, ihr Ver­schwin­den do­ku­men­tie­ren zu kön­nen.

(1) Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Speaki­ing of »Or­te selt­sams­ter Be­ge­ben­hei­ten und Be­geg­nun­gen«. Ein al­ter Freund aus Fürth ur­laub­te erst un­längst in Bel­la Ita­lia, na­ment­lich in und um Fer­ra­ra. Er be­rich­te­te u.a.:

    »Schön war’s und teu­er. Das hing vor al­lem da­mit zu­sam­men, dass sie uns beim Tan­ken in Tren­to Die­sel statt Ben­zin ein­ge­füllt hat­ten. Das hat uns den Mo­tor dann auf der Au­to­bahn zer­ris­sen. Von dann ab hat­ten wir ei­nen Leih­wa­gen. Den hat aber der ADAC be­zahlt. Jetzt bin ich erst mal mit der Re­ge­lung des Übels be­schäf­tigt. Das Han­dy hat­te ich au­ßer­dem zu hau­se ver­ges­sen, was al­les nicht leich­ter ge­macht hat.«

    Dumm ge­lau­fen. Noch düm­mer ist, daß er nie­man­den be­lan­gen kann: Dort wo er ge­tankt hat­te, gab es Sprit ge­gen Geld bar auf die Hand oh­ne je­den Be­leg....

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.